Abgabestelle nun auch im Edeka Niedenstein

Seit heute (23.01.2021) finden Sie auch im Edeka in Niedenstein einen Briefkasten zur Abgabe der Unterschriftenliste!

Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass trotz sorgfaltiger Prüfung auf einer ersten Verison der Unterschriftenliste ein kleiner Fehler zu finden ist. Die Berechtigung zur Teilnahme am Bürgerbegehren ist selbstverständlich analog zu den Vorgaben des Wahlrechts in Deutschland. Demzufolge ist eine Teilnahme erst ab 18 Jahren zulässig. Auf einer ersten Version der Unterschriftenliste findet sich der Hinweis, dass dies ab 16 Jahren zulässig sei. Dies ist selbstverständlich nicht der Fall. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen. Die downloadbare PDF-Datei wurde bereits entsprechend angepasst.

Unterschriftenliste nun verfügbar!

Seit heute kann über unsere Website die Unterschriftenliste heruntergeladen werden. Plakate werden im Laufe der Woche in allen Ortsteilen aufgehängt. Des Weiteren wird im Edeka Niedenstein ein RollUp aufgestellt, an dem auch ausgedruckte Unterschriftenliste verfügbar sein werden.

Jede Unterschrift zählt! –> zum Download

Bei der Unterschrift sind die Hinweise zu beachten, da nur den Vorgaben entsprechende Unterschriften auch gezählt werden. Wir freuen uns über jede einzelne Unterschrift und hoffen, dass 2021 einen Wandel in Niedenstein bzgl. der Fahrradsitation bringen wird!

Abgabestellen für die Unterschriftenliste sind:

Siegfried Schäfer
Kasseler Straße 26, 34305 Niedenstein

Jakob Glück
Falkensteinstraße 3a, 34305 Wichdorf

Verschiebung in 01/2021

Der aktuelle Lockdown und die damit verbundenen Einschränkungen führen dazu, dass der Start für das Bürgerbegehren „Radwege für Niedenstein“ verschoben werden muss. Das sammeln von Unterschriften für eine politische Kehrtwende der Nahmobilität in Niedenstein kann vor dem Hintergrund der aktuellen Situation nicht stattfinden. Die Aktion soll und muss den physischen Austausch mit Befürwortern und Gegnern ermöglichen, was derzeit undenkbar ist. Das Sammeln der erforderlichen 439 Unterschriften soll daher auf kommendes Jahr verschoben werden. Wir hoffen, dass wir ab dem 11.01.2021 dann endlich starten können.

Unterlagen zum Bürgerentscheid der Stadtverwaltung übergeben

Am 19.10.2020 wurden der Stadtverwaltung Niedenstein die Unterlagen zum Bürgerbegehren “Radwege für Niedenstein” übergeben. Hintergrund ist der, dass zum einen die Stadtverwaltung über das Vorhaben informiert werden sollte und andererseits seitens der Verwaltung die Pflicht besteht, uns bzgl. der geltenden rechtlichen Vorschriften und deren Einhaltung zu informieren.

Nun gilt es also zu warten, bis die Stadtverwaltung uns zu den eingereichten Dokumenten eine Rückmeldung gibt.